Berlin (AFP) Die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl fordert mehr Kirchenasyle in Deutschland. Umgerechnet auf die Gesamtanzahl der Asylanträge seien die derzeitigen Zahlen der Kirchenasyle "verschwindend gering", sagte Pro-Asyl-Geschäftsführer Günter Burkhardt der Nachrichtenagentur AFP am Montag. Nach Angaben der Ökumenischen Bundesarbeitsgemeinschaft Asyl in der Kirche bieten deutschlandweit derzeit 226 Kirchengemeinden Asyl für mindestens 411 Menschen. Das sei "viel zu wenig", sagte Burkhardt.