Frankfurt/Main (AFP) Die Zeit niedriger Ölpreise könnte nach Einschätzung des Chefs des französischen Mineralölkonzerns Total noch in diesem Jahr bereits wieder vorbei sein. Er rechne damit, dass die Preise "mindestens bis zum Sommer niedrig bleiben und längerfristig wieder steigen werden", sagte Patrick Pouyanné der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vom Montag. Die Ölfelder würden nach und nach leer gepumpt, so dass die globale Förderung jährlich um drei bis vier Prozent falle. "Wenn aber die Preise niedrig bleiben, fehlen die Mittel für die Finanzierung neuer Projekte, die die Nachfrage decken können", sagte er.