Paris (AFP) Der französische EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici hält Sanktionen gegen Paris im Fall eines Verstoßes gegen die EU-Defizitvorgaben für nicht ausgeschlossen. Die Daten lägen auf dem Tisch und er hoffe auf einen guten Abschluss, sagte Moscovici am Montag im Sender France 2 mit Blick auf die am Freitag anstehende Entscheidung der EU-Kommission zum französischen Haushalt 2015. "Eine gute Vereinbarung ist schlechten Sanktionen immer vorzuziehen", sagte er und fügte hinzu: "Aber Sanktionen können nötig sein, wenn es kein Übereinkommen gibt."