Frankfurt/Main (SID) - Fußball-Bundesligist SC Paderborn kann im nächsten Punktspiel bei Borussia Mönchengladbach (Sonntag, 17.30 Uhr/Sky) erwartungsgemäß nicht auf seinen Außenverteidiger Florian Hartherz zurückgreifen. Der 21-Jährige wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach seinem Platzverweis am vergangenen Samstag im Ligaspiel gegen Meister Bayern München (0:6) wegen unsportlichen Verhaltens für ein Spiel gesperrt.

Hartherz hatte gegen München Bayern-Star Arjen Robben im Strafraum gefoult und damit eine klare Torchance des Niederländers verhindert. Daraufhin zeigte Schiedsrichter Bastian Dankert (Rostock) dem  SC-Verteidiger die Rote Karte. Da seitens des Spielers oder des Vereins kein Einspruch eingelegt wurde, ist das Urteil rechtskräftig.