Bengasi (AFP) Das libysche Parlament hat seinen Rückzug aus dem Dialog zur Lösung der politischen Krise in dem nordafrikanischen Land verkündet. "Die Abgeordnetenkammer hat heute dafür gestimmt, ihre Teilnahme an dem Dialog auszusetzen", teilte der Abgeordnete Issa al-Aribi am Montag im Online-Netzwerk Facebook mit. Nähere Angaben zu den Gründen des Rückzugs der international anerkannten Volksvertretung aus den Gesprächen unter Vermittlung der UNO machte er nicht. Das Parlament bestätigte die Angaben auf seiner eigenen Facebook-Seite.