Pjöngjang (AFP) Aus anhaltender Sorge vor einer Ausbreitung der Ebola-Epidemie haben die nordkoreanischen Behörden allen Ausländern die Teilnahme am diesjährigen Pjöngjang-Marathon verboten. Sie seien am Morgen von der Entscheidung informiert worden, teilten die beiden chinesischen Reiseagenturen Koryo Tours und Young Pioneer Tours am Montag mit.