Madrid (AFP) Ein leichtes Erdbeben der Stärke 5,4 hat am Montag Zentralspanien und die Hauptstadt Madrid erschüttert. Berichte über Verletzte oder Schäden lagen zunächst nicht vor. Nach Angaben des Nationalen Geografischen Instituts ereignete sich das Beben um 16.16 Uhr in einer Tiefe von 14 Kilometern. Das Epizentrum lag bei Ossa de Montiel in der Nähe von Albacete, rund 220 Kilometer südöstlich von Madrid.