Manila (SID) - Der Megafight zwischen den Box-Superstars Floyd Mayweather jr. (37) und Manny Pacquiao könnte für den philippinischen Nationalhelden der letzte große Auftritt sein. Das deutete Pacquiao am Montag in einem TV-Interview an. 

"Der Moment kommt näher, wir werden dann etwas bekannt geben", sagte der 36-Jährige dem philippinischen Sender ABS-CBN mit einem Lächeln auf die Frage nach dem Zeitpunkt seines Rücktritts.

Nach jahrelangem Ringen hatten sich die beiden Serien-Weltmeister am Wochenende darauf geeinigt, ihren Kampf am 2. Mai in Las Vegas/Nevada auszutragen. Mayweather erhält US-Medien zufolge von der geschätzten 250-Millionen-Dollar-Börse 60 Prozent, die restlichen 40 Prozent fallen an Pacquiao. 

"Wenn wir nur an unseren Stolz gedacht hätten, hätte es keinen Kampf gegeben", sagte Pacquiao: "Bei gleichmäßiger Bezahlung hätten wir keine Einigung erzielt, also habe ich zugestimmt."