Dhaka (dpa) – Nach dem schweren Fährunglück in Bangladesch haben Helfer das Wrack des Schiffes vom Grund des Flusses geborgen. Dabei seien 24 weitere Leichen entdeckt worden, die meisten von ihnen im Inneren der Fähre, teilte die Verwaltung des Bezirks Manikganj mit. Damit stieg die Zahl der Toten den Angaben nach auf 65. Die Fähre war gestern rund 90 Kilometer westlich der Hauptstadt Dhaka auf dem Fluss Padma mit einem Frachtschiff zusammengestoßen. An Bord waren rund 150 Passagiere, etwa 50 von ihnen wurden von Anwohnern gerettet.