Nordhausen (SID) - Licht und Schatten für die deutschen Handballerinnen in der Champions League: Der deutsche Meister Thüringer HC ist nach dem 33:21 (17:10) gegen den slowenischen Vertreter RK Krin Ljubljana als Dritter der Gruppe 1 (8:8 Punkte) weiter auf Viertelfinalkurs. Dabei profitierten die Thüringerinnen von der Niederlage des HC Leipzig (6:10 Punkte), der am Samstag bei Vardar Skopje in Mazedonien 20:26 (9:10) verlor und zwei Spieltage vor dem Ende der Runde auf Rang fünf abrutschte.

Die vier bestplatzierten Mannschaften ziehen ins Viertelfinale ein. Am 15. März treffen die deutschen Spitzenteams in der Halle des Thüringer HC zum Gruppenfinale aufeinander.