Paris (AFP) Wegen eines Dichtungsdefektes ist das umstrittene französische Atomkraftwerk Fessenheim vorerst vom Netz genommen worden. Wie der Energiekonzern EDF am Sonntagabend mitteilte, wird in der Anlage an der Grenze zu Deutschland bereits seit Samstagabend kein Strom mehr produziert. Es gebe aber "keinerlei Auswirkungen auf die Sicherheit der Anlage, der Umwelt oder der Beschäftigten".