Berlin (AFP) Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat seine Pläne für eine Reform der Erbschaftsteuer gegen Kritik verteidigt. Zugleich warf er Wirtschaftsvertretern in der "Bild am Sonntag" gezielte Falschinformationen vor: "Manche Verbände machen jetzt sehr heftige Lobbyarbeit und zitieren das Urteil des Bundesverfassungsgerichts nachweislich falsch. Das ärgert mich. Ich bin immer offen für Kritik, aber sie muss schon von den Fakten gedeckt sein."