San Salvador (AFP) In El Salvador ist am Sonntag ein neues Parlament gewählt worden. Dabei wurde ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der linken Nationalen Befreiungsfront Farabundo Martí (FMLN) von Präsident Salvador Sánchez Cerén und der konservativen Republikanisch Nationalistischen Allianz (Arena) erwartet. In Umfragen vor dem Urnengang lagen die beiden Parteien gleichauf, weshalb damit gerechnet wurde, dass Sánchez Cerén zur Umsetzung seines Programms zur Bekämpfung der endemischen Gewalt in dem kleinen zentralafrikanischen Staat Bündnisse schmieden muss.