Rom (SID) - Auch dank Weltmeister Miroslav Klose hat der italienische Fußball-Erstligist Lazio Rom einen wichtigen Sieg im Kampf um die Champions-League-Qualifikation gefeiert. Lazios Joker traf nur vier Minuten nach seiner Einwechslung per Kopf zum 2:0 (70.) bei Sassuolo Calcio, am Ende stand es 3:0 (1:0). 

Mit dem dritten Sieg in Serie festigte Lazio am 25. Spieltag den vierten Platz, der direkt in die Europa League führt. Der Tabellendritte SSC Neapel ist nach dem 0:1 (0:0) beim FC Turin nur noch zwei Punkte entfernt. Vor Klose, der sein sechstes Saisontor im 22. Einsatz erzielte, hatte Felipe Anderson (45.) getroffen. Das Tor zum Endstand schoss Marco Parolo (77.). 

Das Duell zwischen Lukas Podolski und Mario Gomez im Spiel Inter Mailand gegen den AC Florenz am Sonntagabend fiel aus - Gomez stand nicht im Kader der Fiorentina. Am Donnerstag hatte er gegen Tottenham Hotspur (2:0) noch sein erstes Tor in der Europa League seit einem Jahr geschossen. Lukas Podolski wurde nach 66 Minuten ausgewechselt - zu dem Zeitpunkt war bereits das Siegtor der fünftplatzierten Fiorentina durch Mohamed Salah (55.) gefallen. Inter ist Achter und muss sich steigern, um es in den Europapokal zu schaffen.

Der Krisenklub FC Parma hat derweil keine Heimat mehr. Die Gemeinde hat das städtische Stadion "Tadini" schließen lassen. Der Verein hatte die Stromrechnungen nicht bezahlt. Der Klub schuldet der Gemeinde, die Eigentümerin des Stadions ist, mehr als eine Million Euro. Das berichtete die Gazzetta dello Sport.

Wegen der Misere des Klubs wurde auch das für Sonntag geplante Spiel gegen den FC Genua abgesagt. Der italienische Ligaverband arbeitet an einer Lösung, wie der Klub die Meisterschaft regulär beenden kann. Die Spieler des Vereins bekommen seit Monaten kein Gehalt, zuletzt wurde auch die Ausstattung der Kabinen gepfändet.