London (SID) - Boxprofi Tyson Fury hat den Kampf um die Schwergewichts-Europameisterschaft gegen den Deutsch-Rumänen Christian Hammer erfolgreich verteidigt und will nun WBO-Weltmeister Wladimir Klitschko herausfordern. Der 26 Jahre alte Brite gewann am Samstagabend in London in der achten Runde, nachdem Hammers Ecke nach einem harten Aufwärtshaken das Handtuch in den Ring warf und somit den Kampf beendete.

Hammer war von seiner Leistung enttäuscht: "Ich war so sicher, dass ich es schaffen würde. Ja, jetzt schäme ich mich, dass ich mein Versprechen nicht einlösen konnte und meine Fans enttäuscht habe." 

Fury, der seine makellose Kampfbilanz auf 24 Siege ausbaute, ist nun Pflichtherausforderer für Klitschko im Kampf um den WBO-Gürtel. "Als nächstes will ich Klitschko", sagte er der BoxNation. Nach Angaben von Furys Promoter soll es bereits Gespräche über einen möglichen Fight geben.

Der 38-jährige Klitschko wird aber zunächst am 25. April im New Yorker Madison Square Garden gegen den acht Jahre jüngeren Bryant Jennings (USA) boxen.