Schwäbisch Gmünd (SID) - Die neue Skisprung-Weltmeisterin Carina Vogt hat seit dem Wochenende eine "eigene" Straße. Im schwäbischen Degenfeld wurde ein Weg in Sichtweite zur Schanzenanlage offiziell auf den Namen "Carina-Vogt-Weg" getauft. "Es war mir eine Ehre, vielen Dank", schrieb die 23-Jährige bei Facebook. Zuvor war Vogt in Schwäbisch Gmünd von Tausenden Fans empfangen worden.

Vogt hatte in Falun WM-Gold im Einzel und im Mixed geholt, ein Jahr zuvor war die Schwäbin in Sotschi erste Skisprung-Olympiasiegerin der Geschichte geworden.