Berlin (AFP) Die Bundesregierung will den Einbau von klimafreundlichen Heizungen, die mit erneuerbaren Energien betrieben werden, offenbar stärker fördern. Wie die "Bild"-Zeitung am Mittwoch berichtete, soll die Installation einer Solarthermie-Anlage in Zukunft mit bis zu 5600 Euro bezuschusst werden. Für eine Pellet-Heizung soll es demnach bis zu 8000 Euro an staatlichen Zuschüssen geben. Bislang lag der Höchstsatz für Zuschüsse in beiden Fällen bei 3600 Euro. Der Fördersatz für eine Erdwärme-Anlage soll laut "Bild" um 1800 Euro auf 10.000 Euro gesenkt werden.