Berlin (AFP) Vor dem Hintergrund der Debatte über Krankenhauskeime hat die SPD einem Bericht zufolge verschärfte Meldepflichten und ein Zwangs-Screening aller Patienten vor der Aufnahme in Kliniken gefordert. Wie das "Handelsblatt" vom Mittwoch berichtete, fasste die Arbeitsgruppe Gesundheit der SPD-Fraktion am Dienstag einen entsprechenden Beschluss. Mit einem Screening aller Patienten werde verhindert, "dass immer wieder neue Keime in die Krankenhäuser gebracht werden", sagte die SPD-Gesundheitspolitikerin Hilde Mattheis der Zeitung.