Hamburg (AFP) Zwei Monate nach dem Brandanschlag auf die Redaktion der "Hamburger Morgenpost" haben Ermittler in der Hansestadt neun tatverdächtige Jugendliche ermittelt. Die jungen Männer im Alter zwischen 16 bis 21 Jahren kämen aus dem unmittelbaren örtlichen Umfeld und würden auch für eine versuchte Brandstiftung an einer nahegelegenen Schule verantwortlich gemacht, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch mit. Festgenommen wurden sie nicht.