Berlin (AFP) Die SPD betrachtet die von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) angeblich geplante Kindergelderhöhung von insgesamt sechs Euro als unzureichend. "Aus meiner Sicht ist das deutlich zu wenig", sagte SPD-Parlamentsgeschäftsführerin Christine Lambrecht am Mittwoch vor Journalisten in Berlin. Nach den Vorstellungen der SPD müsse die Erhöhung mindestens bei zehn Euro liegen. Die SPD hatte Anfang Januar in Aussicht gestellt, dass das Kindergeld in den Jahren 2015 und 2016 um jeweils zehn Euro erhöht werde.