Brüssel (AFP) Verbraucher müssen auf Reisen ins europäische Ausland weiterhin mit Zusatzkosten für Handytelefonate rechnen. Die 28 EU-Mitgliedsstaaten verständigten sich am Mittwoch in Brüssel darauf, dass die sogenannten Roaminggebühren durch einen neuen Preismechanismus begrenzt werden sollen. Bis Mitte 2018 solle die EU-Kommission prüfen, ob weitere Schritte zur völligen Abschaffung der Roaminggebühren nötig seien.