Brüssel (AFP) Angesichts der Spannungen mit Russland im Osten und den Konflikten in Nahost und Nordafrika stellt die EU ihre milliardenschwere Nachbarschaftspolitik auf den Prüfstand. Nach den "bedeutenden Veränderungen" der vergangenen Jahre sei es "wesentlich, eine grundlegende Überprüfung der Prinzipien vorzunehmen, auf der die Politik fußt", erklärten die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini und der zuständige EU-Kommissar Johannes Hahn am Mittwoch in Brüssel an. Bis Ende Juni will die EU demnach Konsultationen mit den betroffenen Ländern führen und im Herbst Vorschläge für eine Neuausrichtung der Nachbarschaftspolitik vorlegen.