Dresden (SID) - Die Polizei hat ein positives Fazit des DFB-Pokalspiels zwischen Fußball-Drittligist Dynamo Dresden und dem deutschen Vizemeister Borussia Dortmund (0:2) gezogen. "Unser Einsatzkonzept hat funktioniert. Wir sind zufrieden", sagte Polizeisprecherin Jana Ulbricht dem SID. 

Bis auf das Abbrennen einiger Feuerwerkskörper während des Spiels sei es vor allem bei der An- und Abreise ruhig geblieben. "Trotz Verbots kommt es leider immer wieder vor, dass Pyrotechnik gezündet wird. In einem Fall haben die Ordner noch den Urheber festgestellt", sagte Ulbricht: "Sonstige Auseinandersetzungen gab es aber nicht."

Nach Angaben der Polizei waren rund um das Spiel 1084 Polizisten im Einsatz, dazu sicherten noch 150 Beamte der Bundespolizei die An- und Abreise mit der Bahn ab.