Wolfsburg (SID) - Stürmer Bas Dost vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg schreibt nach seiner starken Serie zum Rückrundenstart die Torjägerkanone noch nicht völlig ab: "Die will jeder haben", sagte der Niederländer der Sport Bild. Es sei zwar "fast unmöglich", schränkte Dost ein. "In sechs Wochen" könne dies aber anders aussehen. 

Der Niederländer ist der erfolgreichste Torschütze der Rückrunde: In den letzten sechs Bundesligaspielen hat er für die Niedersachsen elf Tore erzielt. Damit hat er sich in der Torjägerliste mit 13 Saisontoren auf Platz drei hinter Arjen Robben von Bayern München (17) und Alexander Meier von Eintracht Frankfurt (16) geschoben.

Dost kam als Torschützenkönig (32 Tore) der niederländischen ersten Liga vor der Saison 2012/2013 vom SC Heerenveen nach Wolfsburg. An seine Anfangszeit unter Ex-Trainer Felix Magath in Deutschland könne er sich noch sehr gut erinnern: "Das war eine total andere Welt für mich. Ein so schweres Training war ich aus Holland nicht gewohnt. Ich habe mich sogar auch übergeben müssen". 

Auch unter Trainer Dieter Hecking sei es anfangs schwer gewesen: "Du kommst in die Kabine und siehst, dass du nicht im Kader stehst. Darum wollte ich im vergangenen Sommer auch weg". Die Vorsaison beendete Dost mit vier Saisontoren. Die Hinrunde hatte er mit zwei Toren abgeschlossen.