Dublin (dpa) - Irland hat sich im Kampf gegen das Rauchen an die europäische Spitze gesetzt und Markenlogos auf Tabakprodukten verboten. Das Parlament in Dublin folgte damit dem Vorbild Australiens, das einheitliche Verpackungen als erstes Land der Welt schon Ende 2012 eingeführt hatte. In irischen Geschäften sollen künftig alle Zigaretten und sonstigen Tabakprodukte dunkel eingepackt und mit großen Warnhinweisen und Schockbildern versehen sein. Markennamen dürfen nur noch klein aufgedruckt werden.