Los Angeles (AFP) Nach der Erschießung eines Obdachlosen durch Polizisten in Los Angeles haben dutzende Menschen am Dienstag vor dem Sitz der Polizei gegen den Einsatz protestiert. Auf Schildern prangerten sie die Polizeigewalt an und forderten den Rücktritt des Polizeichefs von Los Angeles, Charlie Beck. "Wer ist hier verantwortlich, ein geistig zurückgebliebener Mensch oder schlecht ausgebildete Beamten?", sagte K.W. Tulloss von der Bürgerrechtsorganisation National Action Network. Ein Vertreter eine Lobbygruppe für Arme forderte die Polizei auf, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.