Garmisch-Partenkirchen (SID) - Die dreimalige Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch wird im Rahmen des alpinen Weltcup-Wochenendes in Garmisch-Partenkirchen mit dem Goldenen Sportehrenzeichen des Deutschen Skiverbandes (DSV) ausgezeichnet. DSV-Präsident Franz Steinle wird die Ehrung am Sonntag vor dem Super-G der Frauen vornehmen.

Die höchste DSV-Auszeichnung wird zum siebten Mal an einen alpinen Rennläufer vergeben. Vor Höfl-Riesch (30), die im vergangenen Jahr ihre Karriere beendet hatte, wurde bereits Martina Ertl-Renz, Hilde Gerg, Marina Kiehl, Rosi Mittermaier, Katja Seizinger und Markus Wasmaier die Ehre zuteil. Höfl-Riesch war zuletzt bereits zur "Sportlerin des Jahres" 2014 gekürt worden.