Köln (SID) - U21-Nationaltorhüter Timo Horn vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln hofft auf den Sprung in die A-Nationalmannschschaft. "Natürlich ist es mein großes Ziel, über die U21 in den Kreis der Nationaltorhüter aufzurücken. Ich kann mich jetzt in der Bundesliga jede Woche zeigen und auf höchstem Niveau beweisen", sagte der 21-Jährige im Interview mit dem Internetportal goal.com.

"Der Wunsch ist gut und legitim", sagte FC-Vizepräsident Toni Schumacher, der zwischen 1979 und 1986 selbst 76-mal im Tor der Nationalmannschaft stand, dem SID: "Es ist ihm zu wünschen, und er arbeitet an seinem Spiel. Er hat sicherlich das Zeug dazu. Im Moment muss er noch ein bisschen warten, weil Manuel Neuer im Tor steht."

Trotz einiger Interessenten hatte Horn seinen Vertrag bei den Kölnern im Dezember bis Juni 2019 verlängert. "Natürlich ist das schön, wenn meine Arbeit bei anderen Vereinen gut ankommt, aber auch beim FC ist noch viel möglich. Mein Traum war es von klein auf, mit dem 1. FC Köln in der Bundesliga zu spielen. Dieser Traum ist nun in Erfüllung gegangen. Jetzt will ich dabei helfen, den FC in der Bundesliga zu etablieren", sagte Horn.