London (SID) - Für einen wohltätigen Zweck könnte die gestürzte Radsport-Ikone Lance Armstrong (43) zur Tour de France zurückkehren. Laut der englischen Zeitung Mail on Sunday habe der frühere englische Fußball-Profi Geoff Thomas (50) den Texaner zur Teilnahme an seiner Charity-Aktion überredet. Thomas war einst ebenso wie Armstrong an Krebs erkrankt und kümmert sich um eine Stiftung, die sich dem Kampf gegen Leukämie widmet.

Am Rande der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt will Thomas eine Million Pfund (rund 1,4 Millionen Euro) generieren und dazu mit einigen Begleitern alle Etappen einen Tag vor dem Peloton abfahren. Bei einem Besuch in Austin/Texas solle ihm Armstrong zugesagt haben, einige Teilstücke mitzubestreiten.

Armstrong ist seit seiner Überführung als Doper lebenslang für Wettkämpfe gesperrt. Die sieben Tour-Titel, die er zwischen 1999 und 2005 gewann, wurden gestrichen. Im Januar 2013 gestand Armstrong nach jahrelangen Dementis, sich über lange Zeit mit Substanzen wie Epo und Wachstumshormonen gedopt zu haben.