Kontiolahti (SID) - Staffel-Weltmeisterin Franziska Preuß hat bei der Biathlon-WM im finnischen Kontiolahti überraschend Silber im abschließenden Massenstart der Frauen gewonnen. Die 21-Jährige aus Haag musste sich nach 12,5 km nur der fehlerfreien Goldmedaillengewinnerin Walentyna Semerenko geschlagen geben. Preuß lag nach einer Strafrunde im Ziel 6,2 Sekunden hinter der Ukrainerin, Bronze ging an die Italienerin Karin Oberhofer (+12,6).

Das herausragende deutsche Mannschaftsergebnis komplettierten Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld/fehlerfrei) und Laura Dahlmeier (Partenkirchen/zwei Strafrunden) auf Platz sechs und sieben.

"Ich hab vor der Saison gedacht: Eine WM-Medaille ist so weit weg, das schaffe ich sowieso nicht", sagte Preuß nach dem Rennen: "Das ist wie ein Traum. Was für eine grandiose Woche." Mit Platz zwei stellte die jüngste Deutsche im Team ihr bestes Resultat ein. Beim Weltcup in Ruhpolding war sie ebenfalls Zweite geworden.