Oslo (SID) - Für Skispringer Andreas Wellinger ist die Saison vorzeitig beendet. Der 19-Jährige, der Ende November in Kuusamo schwer gestürzt war, wird das Saisonfinale am kommenden Wochenende auf der Riesenschanze im slowenischen Planica auslassen. "Lust hätte ich, aber die Trainer haben Nein gesagt. Daher war das mein letzter Wettkampf in diesem Winter", sagte der Team-Olympiasieger beim Weltcup in Oslo der ARD.

Wellinger (Ruhpolding) war zu Saisonbeginn in Finnland schwer gestürzt und war erst nach einer zweimonatigen Pause zur WM in Falun in das Team von Bundestrainer Werner Schuster zurückgekehrt.