Berlin (AFP) Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hat die Länder zur Beteiligung am Schulobst-Programm der EU aufgerufen. In neun Bundesländern profitierten die Kinder bereits von diesem Angebot, die Aufstockung der EU-Fördermittel dafür biete "eine ausgezeichnete Möglichkeit auch für die übrigen Bundesländer, sich nun zu beteiligen", erklärte Schmidt am Donnerstag in Berlin. Die EU übernimmt drei Viertel der Kosten für das Programm, der deutsche Anteil beträgt für das kommende Schuljahr 28 Millionen Euro.