Sydney (AFP) Drei Monate nach der blutigen Geiselnahme hat das Lindt-Café im Herzen der australischen Metropole Sydney am Freitag wieder seine Pforten geöffnet. Der Regierungschef des Staates New South Wales, Mike Baird, sprach von einem "schwierigen", aber "hoffnungsvollen Tag". Die Stadt sei durch die islamistisch motivierte Gewalttat herausgefordert worden, der Tag der Wiedereröffnung des Cafés sei aber eine "Erinnerung daran, dass wir nach vorn blicken".