Berlin (AFP) Die Bundesregierung hat die Unterzeichnung eines Abkommens zwischen Russland und der von Georgien abtrünnigen Kaukasus-Region Südossetien scharf kritisiert. "Mit diesem Vertrag stellt Russland erneut die territoriale Integrität und Souveränität Georgiens infrage", sagte Vizeregierungssprecherin Christiane Wirtz am Freitag in Berlin. Durch die Inhalte des Abkommens "werden georgische Befürchtungen von einer schleichenden Annexion dieser Region durch Russlands befördert".