Passau (AFP) Die Bundesnetzagentur sieht in der bevorstehenden partiellen Sonnenfinsternis keine Gefahr eines Blackouts des Stromnetzes. Dieses werde zwar "durch solch ein Ereignis erheblich unter Stress gesetzt", sagte der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, der "Passauer Neuen Presse" vom Freitag. Die Netzbetreiber seien aber gut darauf vorbereitet, dass während der Sonnenfinsternis die gesamte Photovoltaik-Leistung vorübergehend vom Netz gehe und kurz darauf wieder verfügbar sei. Einen Blackout halte er für ausgeschlossen.