Hannover (AFP) Erneut ist der deutschen Polizei ein mutmaßlicher Pirat aus Somalia ins Netz gegangen. Wie das niedersächsische Landeskriminalamt (LKA) am Freitag in Hannover erklärte, war der Mann vor rund einer Woche bei der Einreise mit einem gefälschten italienischen Pass in Bayern von der Bundespolizei aufgegriffen und beim Abgleich seiner Fingerabdrücke im Fahndungssystem als möglicher Mittäter der brutalen Entführung des deutschen Tankers "Marida Marguerite" 2010 vor Ostafrika identifiziert worden. Er befindet sich demnach inzwischen in Untersuchungshaft.