Köln (AFP) Noch kein Signal von "Philae": Die verstummte Sonde auf dem entenförmigen Kometen Tschuri hat sich bislang nicht zurückgemeldet und wird nun ihren Winterschlaf auch im Frühling fortsetzen - zumindest bis zum April. "Wir müssen noch etwas Geduld haben", erklärte der "Philae"-Projektleiter Stephan Ulamec vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Freitag in Köln. Nach acht Tagen wurde laut DLR am frühen Freitagmorgen der erste Versuch einer Kontaktaufnahme mit "Philae" beendet, die Kommunikationseinheit der Muttersonde "Rosetta" wurde wieder abgeschaltet.