Dubai (AFP) Zu den Anschlägen auf zwei Moscheen im Jemen mit dutzenden Toten hat sich die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) bekannt. Die Angriffe vom Freitag seien "nur die Spitze des Eisbergs" ihres Kampfes, hieß es am Freitag in einer im Internet veröffentlichten Erklärung eines bislang unbekannten Arms des IS in Sanaa. Bei den Selbstmordanschlägen gegen die beiden von Anhängern der schiitischen Huthi-Miliz besuchten Moscheen in Sanaa waren am Freitag nach Angaben von Rettungskräften mindestens 77 Menschen getötet worden.