Berlin (dpa) - Von Hamburg bis zur Zugspitze: Bei zumeist bestem Wetter haben Millionen von Menschen in Deutschland am Vormittag die Sonnenfinsternis verfolgt. Viele beobachteten durch gerade noch erhaschte "Sofi"-Brillen, wie der Mond sich langsam vor die Sonne schob. Andere drängten sich in Sternwarten. Je nach Standort in Deutschland verdeckte der Mond maximal 66 bis 83 Prozent der Sonnenscheibe. Ganz dunkel wurde nur in einem schmalen Streifen auf dem Nordatlantik - darin liegen die Färöer-Inseln und Spitzbergen.