Köln (SID) - Volleyball-Rekordmeister VfB Friedrichshafen hat im Eiltempo das Play-off-Halbfinale erreicht. Der Hauptrundensieger gewann 3:0 (25:16, 25:23, 25:16) bei Außenseiter CV Mitteldeutschland und setzte sich in der best-of-three-Serie mit 2:0 durch. Schon im ersten Viertelfinalduell hatten die Häfler keinen Satz abgegeben.

Ebenfalls ohne Satzverlust schalteten die SWD Powervolleys Düren den TV Rottenburg aus (3:0/3:0). Dagegen glich Aufsteiger SVG Lüneburg durch ein 3:2 (25:21, 19:25, 25:21, 21:25, 15:5) beim TV Bühl zum 1:1 aus und kann am Mittwoch (20.00 Uhr) zu Hause weiterkommen. Meister BR Volleys hatte bereits am Mittwoch die Serie gegen die Netzhoppers KW-Bestensee mit 2:0 beendet.

Bei den Frauen glich der SC Potsdam gegen den 1. VC Wiesbaden durch ein 3:0 (25:19, 25:23, 25:20) zum 1:1 aus. Die Entscheidung fällt am Mittwoch (19.00 Uhr).