Berlin (dpa) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft schließt Lockerungen beim Mindestlohn aus. Es werde kein Aufweichen des Mindestlohns geben, sagte die SPD-Politikerin der "Bild am Sonntag". Dieser sei eine große Errungenschaft. Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns von 8,50 Euro zum Jahresanfang hält Kraft für aufgebauscht: Sie bekomme monatlich allein knapp 4000 E-Mails und Briefe von Bürgern. Keine Handvoll davon sei bislang zu Problemen bei der Umsetzung des Mindestlohns gewesen.