Buenos Aires (AFP) Nach dem tragischen Hubschrauber-Unglück in Argentinien mit acht getöteten Franzosen sind die Leichen der Opfer am Samstag nach Paris ausgeflogen worden. Ein Flugzeug mit den sterblichen Überresten von drei französischen Spitzensportlern und fünf Besatzungsmitgliedern des Unglückshelikopters verließ am Abend die argentinische Hauptstadt Buenos Aires. Die Mitarbeiter der französischen Botschaft hielten vor der Rückführung der Leichen eine Schweigeminute ab.