Berlin (AFP) Das Interesse am Weiterarbeiten nach Erreichen des Rentenalters ist derzeit noch gering: Nur 15.000 Rentenversicherte pro Jahr arbeiten länger als nötig, wie der Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund, Axel Reimann, dem Berliner "Tagesspiegel" (Montagsausgabe) sagte. Er appellierte an die Versicherten, länger als bis zur Regelaltersgrenze zu arbeiten. Schon heute sehe er dafür "erhebliche Anreize" in der Rentenversicherung.