Jerusalem (AFP) Israels Staatschef Reuven Rivlin hat am Sonntag seine Sondierungsgespräche zur Regierungsbildung begonnen. Er empfing Delegationen der Fraktionen des neugewählten Parlaments, um zu entscheiden, wer die größten Chancen hat, eine Koalition zu bilden. Weil die konservative Likud-Partei von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu bei der Knessetwahl am vergangenen Dienstag mit der Eroberung von 30 der 120 Sitze überraschend deutlich zur stärksten Fraktion wurde, ist damit zu rechnen, dass der Auftrag zur Regierungsbildung an ihn geht.