Hamburg (SID) - IOC-Mitglied Gian-Franco Kasper räumt Hamburg im Ringen um die Austragung der Olympischen Spiele 2024 eine "gute Chance" ein. "Mit einem starken Konzept könnte Hamburg auftrumpfen. Und im IOC wissen natürlich alle, dass Deutschland in der Lage ist, perfekte Spiele zu organisieren", sagte Kasper der Bild am Sonntag.

Der 71-jährige Schweizer glaubt, dass ein positives Votum der Hamburger bei der voraussichtlich im September stattfindenden Bürgerbefragung ein entscheidender Faktor gegenüber der Konkurrenz sein könnte. "Wenn man sieht, dass auch Boston Probleme mit Anti-Olympia-Protesten hat, dann ist es ein Vorteil für Deutschland, wenn man darauf verweisen kann, dass die große Mehrheit hinter der Bewerbung steht", meinte Kasper. 

Der Sportfunktionär, der als Präsident des Internationalen Skiverbandes (FIS) fungiert, ist seit 2000 Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).