Bremen (SID) - Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) hat bei den German Open in Bremen das Endspiel verpasst. Der Olympia-Dritte und Titelverteidiger verlor im Halbfinale gegen den chinesischen Weltranglistenersten Ma Long trotz einer 2:0-Führung noch 2:4. Am Samstag hatte Ma schon den Düsseldorfer EM-Rekordsieger Timo Boll im Viertelfinale aus dem Turnier geworfen.

Trotz Ovtcharovs Aus ist der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) bei seinem Heimspiel in den vier Endspielen am Sonntagnachmittag dreimal vertreten. Im Herren-Doppel peilen Boll und sein Klubkollege Patrick Franziska eine Wiederholung ihres Erfolgs von 2013 an. Bei den Damen kann die zweifache Europameisterin Petrissa Solja (Berlin) nach ihrem Sieg im U21-Wettbewerb im Einzel sowie im Doppel mit ihrer Vereinkameradin Shan Xiaona zwei weitere Titel gewinnen.