Taipeh (AFP) Was schon zu Fuß eine Qual ist, hat der Pole Krystian Herba auf zwei Rädern geschafft: Der 33-Jährige bezwang am Sonntag mit dem Fahrrad 3139 Stufen im zweithöchsten Turm der Welt, dem Taipei 101 in der taiwanischen Hauptstadt Taipeh. "Das war die schwierigste Herausforderung meines Lebens, und auf jeden Fall mein größter Erfolg", sagte Herba nach der Aktion, mit der er seinen eigenen Weltrekord brach: Im vergangenen Jahr hatte er in einem Wolkenkratzer in Melbourne mit dem Fahrrad 2919 Stufen erklommen.