Aden (AFP) Nach den blutigen Selbstmordanschlägen auf zwei Moscheen wächst im Jemen die Gefahr eines Bürgerkriegs. Die aus dem Norden stammende schiitische Huthi-Miliz rückte am Sonntag weiter nach Süden vor und eroberte den Flughafen der drittgrößten jemenitischen Stadt Taes. Die USA zogen wegen der Gewalteskalation Soldaten und das letzte Botschaftspersonal aus dem Jemen ab, der UN-Sicherheitsrat berief für Sonntag eine Dringlichkeitssitzung ein.