Kairo (AFP) In Ägypten ist ein Religionslehrer in Untersuchungshaft gekommen, weil er eine unverschleierte Grundschülerin geschlagen hatte. Der Mann habe dem Mädchen zur Strafe zudem eine Haarsträhne abgeschnitten, teilte ein Vertreter der Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Er wurde demnach für die Dauer der Ermittlungen in Gewahrsam genommen. Schuluniformen sind an Ägyptens öffentlichen Schulen Pflicht, die islamische Kopfbedeckung für Mädchen gehört aber nicht dazu.