Kassel (AFP) Türkische Sozialhilfeempfänger haben keinen Anspruch auf Kostenübernahme für das Kabelfernsehen. Auch wenn sie kein Deutsch verstehen und deshalb auf türkische Sender angewiesen sind, um sich zu informieren, müssen sie den entsprechenden Kabelanschluss vom regulären Sozialhilfesatz bezahlen, wie am Dienstag das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel entschied. (Az: B 8 SO 22/13 R)